Die Website «cranio-th.ch» verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Webseite notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Über mich

 

Nadine Stadtmüller

dipl. Craniosacral-Therapeutin CranioSuisse- und EMR-anerkannt

dipl. Pflegefachfrau HF, Schwerpunkt Kinder und Erwachsene

 

Beinahe 15 Jahren bin in nun im pflegerischen Bereich tätig. Ich durfte viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln, sowohl in der Pflege und Betreuung von Kindern, wie auch von Erwachsenen, im stationären aber auch im ambulanten Bereich.

 

Den grössten Teil meiner Pflegerischen Tätigkeit verbrachte ich bei der Kinderspitex Kanton Zürich, sowohl in der Beratung, wie aber auch selber in den Einsätzen der Klienten und Ihren Familien.

 

Nach einer beinahe 4-jährigen berufsbegleitenden Ausbildung bei Rudolf Merkel zur Craniosacral-Therapeutin habe ich mich für den Weg der Selbständigkeit entschlossen. Als vierfache Mutter nicht zuletzt aus dem Grund der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

In diesem Rahmen biete ich seit 2018 Behandlungen im Rahmen von Hausbesuchen an. Ab Seewis im Prättigau im Umkreis von 130 Kilometer. (Kanton GR, ZH, SG, TG, AI, AR, FL ...) 

Aus- und Weiterbildungen

 

Ausbildungen

 

  • Ausbildung zur Therapeutin Craniosacrale-Osteopathie nach Rudolf Merkel 
  • Ausbildung zur Pflegefachfrau DN II/ HF, Schwerpunkt Kinder und Erwachsene an der Krankenpflegeschule Zürich 

 

Weiterbildungen

 
  • Kinderbehandlungen (Teil 1+2) bei Rudolf Merkel
  • Positional Release Technik, bei Iris und Michael Wolf
  • Therapie von Schock und Trauma, bei Harald Faltz
  • Craniosacraltherapie trifft Psychotherapie, bei Harald Faltz
  • CST für Mutter, Baby und Kind (Teil 3)
    Vertiefung der Säuglingsbehandlung, bei Claudia Knox
  • CST für Mutter, Baby und Kind (Teil 4)
    Die Schwangerschaft, bei Claudia Knox.

Motivation

 

Mir ist es ein Anliegen, jeden Menschen, egal welches Alter, welches Anliegen, welche Bedürfnisse, individuell zu behandeln. Dabei lege ich besonderen Wert auf Achtsamkeit, Respekt und nehme dankend an, was jedes Gegenüber mit sich mitbringt. Es gibt keine Tabus, jeder hat seine Geschichte, seinen Rucksack, welchen er mit sich trägt und der durch die Behandlung nicht selten ein wenig leichter werden darf.


In schwierigen Momenten der Trauer und auf dem Weg der Verarbeitung kann die Craniosacral-Therapie Unterstützung bieten. Sie lässt zur Ruhe kommen, gibt die Möglichkeit, sich selber wieder zu spüren und anders wahrzunehmen.


Hierauf nimmt auch mein Leitsatz Bezug:
«Halten, gehalten werden – 
 tragen, getragen werden, getragen sein»


Ich freue mich darauf, möglichst vielen Menschen, unabhängig von Alter und Diagnose, diese Behandlung ermöglichen zu können.